FREIRAUMLABOR - ein Herz für Magdeburg
Unterwegs
Di. 30.06.2020 15:00
FREIRAUMLABOR - ein Herz für Magdeburg
Der Nordabschnitt - Eine der modernsten Einkaufsmeilen der DDR
Der 16. Januar 1945 bedeutet das Ende für die einst prachtvolle Magdeburger Magistrale.
Erst Ende der 1950er Jahre gab es die ersten Bebauungspläne für den Magdeburger Nordabschnitt.
Der Entwurf kam von den Magdeburgern Stadtplanern Gerhard Dalchau, Horst Heinemann, Friedrich Jakobs. Hier entstand eine der ersten sozialistischen Fußgängerzonen der DDR.Die Vorbilder für die Straße lagen in Westeuropa, die Lijnbaan in Rotterdam und die Treppenstraße in Kassel.

In ihrer Führung erinnert Nadja Gröschner an den Bau der Straße ab 1962 bis zur Fertigstellung acht Jahre später, gekrönt durch die Einweihung vom HdL.


*Treffpunt*
Höhe Ratswaage/ Ende Höhe Theater, Dauer ca. 60 min.,
Nadja Gröschner im Kostüm der 1960er Jahre.

Kartenvorbestellung unter 0391/ 602809 Feuerwache Magdeburg ratsam.

Die Landeshauptstadt setzt im Juni/ Juli 2020 erstmalig das sechswöchige „Freiraumlabor" im Nordabschnitt Breiter Weg um. Mit dem Pilotprojekt werden neue Ansätze einer innovativen Innenstadtbelebung getestet und der Breite Weg als Begegnungs- und Kommunikationsraum gestärkt.

(c)LHMD